JUGEND U18

BW_Volleys_U18

Foto v.l.: Niele Hauf, Hanna Wecker, Mayla Autzen, Tabea Autzen, Pauline Kunkler,
Lisa Naumann, Jana Reinartz, Leonie Sauerwald, Daniela Erkel, Lea Fischbach,
Nina Schmitt

Biedenkopf Wetter-Volleys verpassen trotz 3.Platz die Qualifikation für die Südwestdeutschen Meisterschaften

Am Samstag den 15.02. war der TV Biedenkopf Ausrichter für die Hessenmeisterschaft der U18 weiblich. Während sich das favorisierte Team des VC Wiesbaden erfolgreich den Hessenmeistertitel holen konnte, stolperten die BW-Volleys bereits in der Gruppenphase über die TG Bad Soden.

Die TG Bad Soden erwischten im Spiel gegen die BW Volleys ihre beste Turnierleistung. Die Volleys fanden in der Annahme und Feldabwehr nie zu ihrer Leistung und hofften immer, dass ein Mitspieler die Verantwortung für die nächste Aktion übernimmt. Diese Probleme im Spielaufbau konnte auch Mittelblockerin Pauline Kunkler, die im Sommer 2014 von Biedenkopf zum Bundesstützpunkt Berlin wechselte, nicht mit ihren erfolgreichen Angriffen ändern. Auch der eigene Aufschlag wurde zu harmlos ins gegnerische Feld gebracht oder war direkt fehlerhaft. So kam trotz Heimvorteil nie der notwendige Druck auf, der nötig ist, um die körperlich überlegenen Bad Sodenerinnen besiegen zu können.

Die 0:2 Niederlage hatte zur Konsequenz, dass es bereits im Halbfinale zu der Begegnung BW Volleys gegen VC Wiesbaden kam. Trotz Leistungssteigerung der Volleys hatten sie keine echte Chance gegen das beste Aufschlagteam und die beiden besten Außenangreiferinnen dieser Altersklasse auf Seiten der Wiesbadenerinnen, die schließlich verdient mit einem 2:0 Sieg ins Finale zogen.

Im kleine Finale ließen die BW-Volleys ihre Frustenergie an ihren Gegnerinnen vom TuS Kriftel aus und gewannen souverän 2:0 (-10,-4). Die Bronzemedaille tröstete das Team über die verpasste Chance hinweg.

Ebenso ließ auch der VC Wiesbaden im Endspiel der TG Bad Soden keine Chance und wurde verdient U18 Hessenmeister.

Für die BW Volleys spielten: Lisa Naumann, Leonie Sauerwald, Hanna Wecker, Niele Hauf, Mayla Autzen, Lea Fischbach, Nina Schmitt, Tabea Autzen, Jana Reinartz, Daniela Erkel, Pauline Kunkler

1. SPIELTAG
Nur VC Wiesbaden für U 18-Team
der Biedenkopf-Wetter Volleys zu stark

Am Donnerstag, den 03.10.2013 startete das U 18-Team der Biedenkopf-Wetter Volleys in die neue Saison. In der Oberliga – Hessens höchster Nachwuchsspielklasse – waren in heimischer Halle die Mannschaften des SC Königstein, des TSV Bleidenstadt sowie  der Nachwuchs der Bundesliga-Vereine der TG Bad Soden und des VC Wiesbaden zu Gast.

Gleich im ersten Spiel gegen die groß gewachsenen Mädchen der TG Bad Soden erwischte das Heimteam einen Traumstart. Druckvolle Aufschläge, gute Blockarbeit und die im Angriff sehr effektiv agierenden Jana Reinarz und Hanna Wecker sorgten für den klaren Gewinn des ersten Satzes. Das Gefühl des sicheren Sieges und  stärker werdende Gäste sorgten allerdings dafür, dass trotz einer deutlichen Führung im 2. Satz dieser nur knapp mit 25:22 gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel wurden die Spielerinnen des neu formierten, einheimschen U 18-Taems  von den Mädels des SC Königstein nur wenig gefordert. Daniela Erkel nutzte die stabile Annahme um Niele Hauf und Nina Schmitt und setze ihre Angreiferinnen gut in Szene. Insgesamt ließ man den Südhessinnen nur 24 Punkte.

Auch das Team aus Bleidenstadt wurde im ersten Satz deutlich kontrolliert. Die starken Aufschläge von Leonie Carrette und Leonie Sauerwald brachten einen beruhigenden Vorsprung. Lisa Naumann verteilte die Bälle variantenreich und präzise, so dass der erste Satz erneut sicher an die Biedenkopf-Wetter Volleys ging. Im zweiten Satz brachten taktische Wechsel jedoch Unsicherheiten ins Spiel. Selbst die einfachsten Dinge wollten plötzlich nicht mehr gelingen. Mit etwas Glück, druckvollen Aufschlägen von Lea Fischbach und der aufmerksamen Abwehrarbeit von Libera Mayla Autzen konnten die BWV-Mädels den Satz dennoch mit 25:23 für sich entscheiden.

Da auch Wiesbaden alle Spiele bis zu diesem Zeitpunkt gewonnen hatte, kam es im abschließenden Spiel  zu einem echten Endspiel. Dem enormen Aufschlagdruck und der beeindruckenden Konstanz der Hauptstädterinnen in allen Spielelementen hatte der Nachwuchs der Biedenkopf- Wetter Volleys nichts entgegenzusetzen, so dass der 1. Satz mit 25:6 mehr als deutlich an die Gäste ging. Mit neuem Schwung ging es in den 2. Satz. Hier blitzte in einigen sehr gelungenen Aktionen auch von Tabea Autzen das Potenzial des einheimischen Teams auf. Die Wiesbadenerinnen agierten aber insgesamt abgeklärter und konstanter, so dass sie auch den 2. Satz verdient mit 25:15 für sich entscheiden konnten.

Es spielten für Biedenkopf-Wetter Volleys: Mayla Autzen, Tabea Autzen, Leonie Carrette, Danielea Erkel, Lea Fischbach, Niele Hauf, Lisa Naumann, Jana Reinarz, Leonie Sauerwald, Nina Schmitt, Hanna Wecker

ZURÜCK