8. SPIELTAG

Ohne zu glänzen zu drei sicheren Punkten

TG Bad Soden – BW Volleys I 0:3 (19:25, 19:25, 17:25)

Ohne zu glänzen holten sich die BW Volleys am letzten Spieltag der Hinrunde in der RL SW souverän drei Punkte aus dem Taunus.

Auf Grund der widrigen Wetterbedingungen musste das Spiel mit 30 – minütiger Verspätung angepfiffen werden. Trotz der anstrengenden Anreise keimte für die Bad Sodenerinnen nur in kurzen Phasen Hoffnung auf einen Satzgewinn auf. Dann leisteten sich die Volleys Nachlässigkeiten in der Feldabwehr oder leichte Fehler im Angriff. Letztlich waren es druckvolle Aufschläge von Mirka Holthausen und gute Blockarbeit von Anna Borowek, die die Volleys in allen drei Sätzen ab Satzmitte aber davon ziehen ließen. So konnten sich die Volleys im zweiten Satz beim Stande von 10:9 durch eine 8-Punkte-Serie vorentscheidend absetzen. Ähnlich verlief der 3. Satz bis auch hier beim Stande von 12:12 eine Miniserie den Ausschlag gab. Dabei profitierten die Volleys auch immer wieder von den Eigenfehlern der Bad Sodenerinnen in den langen Ballwechseln.

Zufrieden blickt man im Lager der Volleys auf die Hinrunde zurück. Bis auf eine Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Freisen konnten alle Spiele gewonnen werden und man ist Verfolger Nr. 1. Zeit zum Zurücklehnen gibt es nicht, bereits am kommenden Wochenende beginnt mit dem schweren Auswärtsspiel in Steinwenden die Rückrunde.

Für die BW Volleys spielten: Mayla Autzen, Anna Borowek, Mirka Holthausen, Leonie Sauerwald, Anna Sause, Alex Sharipov, Hanna Wecker, Philine Wienand