5. SPIELTAG 16/17

Biedenkopf-Wetter Volleys :
Niederlage trotz Lufthoheit

bw-volleys-01-03

Enttäuschte Gesichter bei den Biedenkopf-Wetter Volleys. Nach hart umkämpften vier Sätzen verlieren die Volleys ihr Heimspiel gegen den TV Lebach aus dem Saarland mit 1:3 und überlassen die Tabellenspitze den Saarländerinnen.

Furios starteten die Saarländerinnen mit starken Aufschlägen ins Spiel und die BW Volleys mussten gleich einem 0:7 Rückstand hinterherlaufen. Bis zum Spielstand von 16 beide hatte sich der Annahmeriegel stabilisiert und die Angriffe rollten über Anna Borowek in der Mitte, Pauline Kunkler und Mirka Holtausen über die Außenpositionen. Lebach konnte aber rasch sein Abwehrspiel auf die Volleys einstellen und punktete sich im Gegenangriff bis zum 25:23 Satzerfolg.

Im zweiten Satz ließ der Aufschlagdruck der Gegnerinnen nach und die Fehlerquote wurde höher. Die Volleys nutzten ihre Lufthoheit aus und entschieden den Satz für sich.

Leider kam das nötige Selbstvertrauen mit dem Ausgleich nicht aufs Feld der Heimmannschaft. Das sichere Annahme- und Block/Abwehrspiel der Gäste stellte den Angriff der Volleys immer wieder vor Probleme. Der Spielfluss der Volleys wollte sich bei allen Bemühungen nicht einstellen und prompt lagen sie 1:2 zurück.

Im letzten Satz versuchte die unermüdlich in der Feldabwehr ackernde Mannschaftsführerin Mirka Holthausen ihr Team wieder nach vorne zu bringen. Am Ende dieses offenen Schlagabtausches hatten aber die Lebacherinnen das glücklichere Ende auf ihrer Seite und gewannen den 4. Satz mit 28:26 für sich.

Trotz knapper Niederlage gegen Lebach, die mit diesem Sieg die Tabellenführung erobern, haben die BW Volleys gezeigt, dass dieses Jahr das vordere Tabellendrittel ins Visier genommen werden kann.

ERGEBNIS: Biedenkopf-Wetter-Volleys : TV Lebach 1:3 (-23, +21, -20, -26)