16. SPIELTAG

Biedenkopf-Wetter Volleys sorgen
für klare Verhältnisse

bw-volleys-01-03

In dem Spiel gegen die TG Groß-Karben ließen die BW Volleys nichts anbrennen und gewannen souverän mit 3:0.

Dabei begann der erste Satz nicht nach dem Geschmack der Volleys. Probleme in der Annahme erschwerten den Spielaufbau, so dass die Gäste immer wieder aus der eigenen Feldabwehr punkten konnten – ein schneller 1:6-Rückstand war die logische Konsequenz. Doch dann fand das Team um Spielführerin Mirka Holthausen ins Spiel, die Annahme stabilisierte sich zusehends und der Angriff wurde druckvoller. Der Rückstand konnte bis zur Satzmitte egalisiert werden. Unsicherheiten der Gäste und entschlossene Angriffe der Volleys führten zum knappen, aber verdienten 25:22-Satzgewinn. In den folgenden zwei Sätzen ließ das BW–Team dann nichts mehr anbrennen. Die Annahme um Libera Mayla Autzen zeigte sich nun stabiler und die Überlegenheit am Netz war unübersehbar, lediglich die mangelnde Konsequenz in der Block-Feldabwehr-Arbeit verhinderte einen noch deutlicheren Spielverlauf.

Nach diesem Sieg etablieren sich die Volleys endgültig in der Spitzengruppe der RLSW.

Für die BW Volleys spielten: Malya Autzen, Jelda Efken, Lea Fischbach, Mirka Holthausen, Renate Kern, Leonie Sauerwald, Alex Sharipov, Hanna Wecker