13. SPIELTAG

Biedenkopf-Wetter Volleys scheitern an überragender Feldabwehr

In dem Spiel gegen den 1. SC Klarenthal machten die Volleys über weite Strecken des Spiels vieles richtig, scheiterten in den entscheidenden Phasen aber an der guten Feldabwehr der Gäste oder an den eigenen Nerven.

Dabei startete das Team der BWV furios in das Spiel. Solide in der Annahme und druckvoll im Angriff konnte man sich über 5:0 schnell auf 14:4 absetzen. Trotz einer kleinen Schwächephase, in der die Gäste auf Grund guter Blockaktionen 6 Punkte hintereinander erzielen konnten, ließen sie sich den ersten Satz nicht mehr nehmen. Den Gästen gelang es nun zusehends besser, sich in Block und Feldabwehr auf das Spiel der Mittelhessinnen einzustellen und so konnten sie den 2. Satz ausgeglichen gestalten. In der Endphase führten dann drei unnötige Eigenfehler zum Satzausgleich. Im dritten Satz legten die Volleys wieder einen Zahn zu und profitierten nun ihrerseits zu Beginn von Eigenfehlern des SC Klarethal. Die frühe Führung konnte schnell ausgebaut werden und beim Stande von 16:10 war es die überragende Blockarbeit von Hanna Wecker und Anna Borowek, die die Gästen nur noch zu 2 Punkten kommen ließ. Mit gestärktem Selbstvertrauen und der Überlegenheit am Netz erspielten sich die Spielerinnen der BWV auch im vierten Satz eine komfortable 6-Punkte-Führung. Beim Stande von 18:14 kippte das Spiel: die Annahme wackelte plötzlich und Chancenbälle konnten gegen die glänzend disponierte Verteidigung der Gäste nicht genutzt werden. In der Endphase waren es dann wieder unnötige Eigenfehler, die Klarenthal zum glücklichen Satzausgleich kommen ließen – der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Dieser war symptomatisch für das Spiel: nach früher 8:5-Führung für die Volleys ließen die Gäste auf Grund ihrer entschlossenen Feldabwehr nur noch zwei Punkte zu und entführten glücklich aber nicht unverdient zwei Punkte aus Wetter.

Für die BW Volleys spielten: Malya Autzen, Anna Borowek, Jelda Efken, Lea Fischbach, Mirka Holthausen, Alisha Kienast, Alex Sharipov, Hanna Wecker

BW Volleys I – 1. SC Klarenthal 2:3 (25:16, 24:26, 25:12, 24:26, 10:15)